Soziale Phobie

Sie ist besser bekannt unter dem Wort "Schüchternheit".

 

Den Betroffenen fällt es dabei schwer, sich in Situationen zu begeben, in denen sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Sie glauben, alle Blicke wären auf sie gerichtet. Es fällt ihnen schwer Worte auszusprechen, Menschen anzusprechen, Gefühle zu zeigen, nach dem Weg zu fragen, Blickkontakt zu halten.

 

Es spielt keine Rolle, wie alt die betroffenen Personen sind.

Es kann ein kleines Kind sein, dass sich im Kindergarten in die Ecke drückt, ein Schüler der sich nicht traut im Unterricht zu reden oder sich zu melden. Ein Jugendlicher, der das andere Geschlecht nicht ansprechen kann und dadurch kein Rendevouz bekommt. Ein Erwachsener, der seinem Chef nie seine Bedürfnisse mitteilen kann.

 

Der Betroffene fühlt dabei oft ein Erröten, ihm ist übel und er versucht dieser Situation zu entfliehen.

 

Durch die Hypnose kann es möglich sein, wieder eigene Ressourcen zu erfahren, diese unüberwindliche Hürde doch zu überwinden. Das Selbstbewusstsein wird aufgebaut und alltägliche Handlungen können wieder angstfrei und kontrolliert bewältigt werden.

 

In der Hypnose durchlebt der Patient all die Dinge, die ihm in der Vergangenheit so schwer gefallen sind, wie leicht er sie doch erreichen kann. Er darf gleich sein neues Selbstbewusstsein ausprobieren.

 

Hilfe bei:

Schulangst, Zahnarztangst, Flugangst, Höhenangst, Platzangst, Spinnenangst, Schüchternheit, Prüfungsangst, Angst vor der Angst, Spritzenangst, Angst vor Blut, Angst vor Wasser, Angst vor Schlangen, Angst vor Hunden, etc.

 

Von Fulda aus, erreichen Sie mich mit dem Auto oder dem Bus in ca. 15 min.