Zahnarztangst

 

Zahnarztangst ist eine Angststörung, die an eine bestimmte Situation geknüpft ist. Sie kann vielfältige Ursachen haben.

Aus der Kindheit durch negative oder schmerzhafte Erfahrungen, manchmal auch von dem Erzählen der Angst bei den Eltern oder im Bekanntenkreis. Sie stellt eine der häufigsten spezifischen Phobien dar.

 

Über das Schlüssel-Schloss-Erlebnis wurden irgendwann einmal Eindrücke verknüpft, die nachher schlagartig wieder in die Erinnerung kommen. Z.B. wenn man eine Zahnarztpraxis betritt. Ausgelöst vielleicht durch diesen speziellen Zahnarztgeruch, oder auch das Geräusch des Bohrers. Es werden dann Erinnerungen an frühere Erlebnisse oder Erzählungen wach.

 

 

Keine Angst vorm Bohrer

 

Erfolge bei Zahnarztphobie werden durch Hypnose belegt. Manche Zahnärzte wenden die Hypnose in ihrer Praxis schon an. Eine Wirkung von Hypnose liegt im Erlernen von einer Entspannungstechnik. Das wichtigste ist aber, das "Schlüssel-Schloss-Erlebnis" zu durchbrechen. Sobald das auslösende Erlebnis gelöscht bzw. verändert wurde, verschwindet die Angst oftmals sehr schnell. Der Patient kann dann sehr oft, den Zahnarztbesuch mit einem wertneutralen Gefühl wahrnehmen.

 

 

Hilfe bei:

Schulangst, Zahnarztangst, Flugangst, Höhenangst, Platzangst, Spinnenangst, Schüchternheit, Prüfungsangst, Angst vor der Angst, Spritzenangst, Angst vor Blut, Angst vor Wasser, Angst vor Schlangen, Angst vor Hunden, etc.

 

Von Fulda aus, erreichen Sie mich mit dem Auto oder dem Bus in ca. 15 min.